Ich spende, wo meine Hilfe am dringendsten benötigt wird

pro mente OÖ ist an rund 180 Standorten in Oberösterreich im Einsatz für Menschen mit psychischen und sozialen Problemen. Dazu gehören selbstverständlich auch Angehörige und betroffene Familienmitglieder.

Deine Spende wird dort eingesetzt, wo sie am meisten gebraucht wird.

 

 

 


Besondere Projekte, die meine Unterstützung brauchen

Jugend - das Leben in den Griff bekommen

 

Die Gründe können vielfältig sein, dass der Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter nicht reibungslos gelingt. Überforderung, äußerer Druck, Ängste und gesellschaftliche oder familiäre Probleme erfordern manchmal professionelle Unterstützung.
Wir betreuen Jugendliche primär in den Bereichen Ausbildung, Arbeit und Wohnen.



Einsamkeit - psychisch krank und allein

 

Wer über lange Zeit einsam und isoliert lebt, sei es aufgrund von Krankheit, finanzieller Not oder persönlichen Krisen, schafft es kaum mehr aus eigener Kraft, aus dieser Situation herauszukommen.
Wir wirken mit zahlreichen niederschwelligen Angeboten dieser Entwicklung entgegen.



Familie - gemeinsam durch schwere Zeiten

 

Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, leiden vor allem die Kinder.

Im Rahmen des Angebots elco/Kico Coaching und Beratung für Familien geben wir Halt und Stabilität, bieten die Möglichkeit zum Austausch und zur Aufklärung. Dadurch wird den Kindern das Schlimmste genommen, das sie in dieser Phase belastet - die Angst.



Krise - Erste Hilfe für die Seele

 

Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erfahren Menschen Rat&Hilfe bei psychischen Krisen unter der

Krisenhotline 0732 / 2177.

Unsere speziell ausgebildeten Kriseninterventionsteams kommen bei Bedarf auch vor Ort und betreuen die Menschen, solange diese Hilfe nötig ist.



Wohnbetreuung - ein Zuhause haben

 

Eines der größten bedürfnisse jedes Menschen ist die Sensucht nach einem sicheren Zuhause, nach Geborgenheit.
Wenn psychisch kranke Menschen - sei es nach einem längeren stationären Aufenthalt oder aufgrund anderer Umstände plötzlich ohne diesen Schutz dastehen, helfen wir mit unseren differenzierten Angeboten im Bereich Wohnen.



Arbeit - ich will, ich kann

 

Auch psychisch kranke Menschen wollen und können am Berufsleben teilhaben.

Manchmal braucht es allerdings Begleitung während der Erkrankungsphase im Job oder Unterstützung auf dem Weg in eine adäquate neue Beschäftigung.
Hier helfen wir im Rahmen von Arbeitstrainings und im Bereich der Arbeitsassistenz.